Unsere ehrenamtlichen Helfer

Unsere Lesepaten sind bei der "Freiwilligenagentur Amberg" tätig und kommen einmal wöchentlich an die Max-Josef-Grundschule, um in Absprache mit den Lehrkräften einzelne Schülerinnen und Schüler beim Lesenlernen zu unterstützen.

 


wessely„Mir gefällt es, Kinder für das Lesen zu motivieren, sie in Kooperation mit der Lehrerin zum Vorlesen zu ermuntern, mit ihnen das Gelesene zu besprechen, ihnen zuzuhören.

 

Meine persönliche Begeisterung für das Lesen gebe ich damit gerne weiter. Außerdem sind Lernerfolg und Lesefreude mehr wert als die Zeit, die man dafür gibt.

 

Für mich sind deshalb die Fortschritte der Kinder eine absolute Bereicherung. Auch wenn sie sich öffnen, mal ein paar Minuten privat plaudern, auch mal lachen und gleichzeitig ihre Sprachkompetenz verbessern – das ist einfach großartig!

 

Wenn Kinder vorlesen, schenkt man ihnen außerdem Zeit, Aufmerksamkeit und Geborgenheit – so macht mir das Ehrenamt Spaß!“ 

(Irmgard Wessely)

 


 

"Von meiner freien Zeit am Vormittag gebe ich gerne ein bisschen etwas ab, weil ich weiß, dass ich dadurch etwas Gutes bewirken kann."

(Heidi Luber)

 

 

 

 

 


 

 

"Es macht mir große Freude, Kinder mit viel Liebe und noch mehr Geduld beim Lesenlernen zu unterstützen.

Ich versuche ihr Selbstvertrauen zu stärken und sie zu motivieren, aus einzelnen Buchstaben Geschichten entstehen zu lassen, um so den Spaß am Lesen zu wecken.

Vielleicht wird durch meinen Einsatz die eine oder andere Leseratte geschaffen."

(Marianne Frank)

 

 

 

 

 


 

 

Beim Eislaufen und beim Schwimmunterricht unterstützt uns regelmäßig die Fachübungsleiterin Siglinde Rihm.

 

"Bewegung liegt mir am Herzen. Gerne möchte ich das Meinige dazutun, die Freude der Kinder an Bewegung zu wecken und zu fördern."

(Siglinde Rihm)

 

 


 

 

Unsere Gesundheitsförderin im Programm Klasse2000 ist Frau Ute Parussel. Sie begleitet die Kinder als Expertin durch die Grundschulzeit und gestaltet pro Schuljahr in jeder Klasse 2-3 spezielle KLARO-Stunden zu Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtprävention.